SV-Baar auf Facebook

Trainingszeiten 1. und 2. Mannschaft

Dienstag und Donnerstag: 19:00 - 21:00 Uhr
Vorbereitungsphasen abweichend

Donnerstag anschließend Spielersitzung


SV Sinning - SV Baar 0:1 -- Endstand: 0:1

In einer temporeichen Partie mit vielen Fehlpässen auf beiden Seiten ,blieb ein Baarer Alutreffer durch Toni Preskakulev die einzige nennenswerte Aktion im ersten Durchgang .Auch in der zweiten Hälfte blieb das Spiel beider Teams ohne Verbesserung sodass sich wieder fast das ganze Geschehen im Mittelfeld abspielte . Erst als die Sinninger durch einen Platzverweis wegen einer Notbremse in der 69.min  dezimiert wurden häuften sich die Chancen der Baarer . Eine solche nutzte in der 81.min Florian Schuster zum letztendlich verdienten Sieg der Gäste.

Reserve: 1:4

SV Baar - SV Straß 0:2 -- Endstand: 0:2

In einer schwachen Partie ,geprägt von vielen kleinen Fouls ,waren auf beiden Seiten klare und durchdachte Aktionen Mangelware .Der Gästeführung aus abseits verdächtiger Position von Jürgen Koch in der 28.min ,ging ein Baarer Patzer voraus . Die Hausherren fanden nie die Mittel um die keineswegs sattelfeste Abwehr der Straßer in Bedrängnis zu bringen .Die Entscheidung fiel schon relativ früh ,als Frank Bytyqi einen Freistoß in der 59.min direkt verwandelte.

Reserven: 1:2 (Torschütze SVB: Oßwald Florian)

(nrb) 

FC Schrobenhausen - SV Baar 0:1 -- Endstand: 0:1

Baarer Joker sticht
-- 60 Minuten lang überzeugten lediglich beide Defensivreihen. Folglich waren Torraumszenen Mangelware. Einzige nennenswerte Aktion aus der 31.min war ein Lattentreffer per Freistoß durch den Schrobenhausner Spielertrainer Zoran Petrovic. Doch dann bekamen die Gäste aus Baar Stück für Stück Oberwasser und deren Torchancen häuften sich. Den Treffer zum letztendlich verdienten Sieg erzielte der nur 5 Minuten zuvor eingewechselte Benjamin Mertl in der 88.min .(nrb) 

SV Baar - BSV Berg im Gau II 1:1 -- Endstand: 1:1

Glücklicher Punkt für die Gauer
Die erste Halbzeit, in der auf beiden Seiten kein rechter Spielfluss aufkommen wollte, endete torlos. Nach dem Wechsel begannen die Baarer druckvoll und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. In diese Drangphase hinein kam dann die kalte Dusche, als in der 61.min Manuel Mayer überraschend die Gäste in Führung schoss nach dem die Baarer den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachten. Danach brauchten die Hausherren eine ganze Weile um sich wieder zu sammeln sodass sie erst zum Ende der Partie erneut zu Chancen kamen. Den überfälligen Ausgleich erzielte in der 82.min Patrick Kefer per Foulelfmeter. Die Ampelkarte aus der 85.min für den Baarer Tobias Gruber hatte keine Auswirkungen auf das Ergebnis.(nrb)-- 

Reserven: SV Baar II  - SC Feldkirchen II 4:1

SV Baar - SV Ludwigsmoos -- Endstand: 4:2

Kräftiges Lebenszeichen aus Baar
-Die Hausherren begannen druckvoll und ließen durch einen Lattenkracher von Helmut Rogg in der 12.min zum ersten mal aufhorchen. Die verdiente Führung erzielte Florian Schuster in der 25.min. Mit einem Doppelschlag erhöhte Neuzugang Toni Preskakulev in der 39.min und Patrick Kefer in der 42.min auf 3-0. Die harmlosen Gäste konnten nach dem Wechsel nur kurze zeit für Entlastung sorgen . Mit dem 4-0 aus der 68.min erneut durch Patrick Kefer erzielt , beendeten die Baarer den Vorwärtsdrang der Ludwigsmooser. Im Gefühl des sicheren Sieges schlichen sich Unkonzentriertheiten ins Baarer Spiel ein, die die bis zu diesem Zeitpunkt chancenlosen Gäste auch prommt nutzten. In der 82.min verwandelte Bernhard Kraus einen Foulelfmeter und der weitere Anschlusstreffer durch Alexander Seefried in der 86.min kamen zur Ergebnisänderung jedoch viel zu spät.(nrb)

SV Baar - TSV Ober-/ Unterhausen -- Endstand: 2:1

In einer munteren ersten Halbzeit ging der SV Baar in der 10 min. durch Patrick Kefer in Führung. Diese glich in der 16 min . Denis Kugler mit einem Weitschuss aus. War im ersten Durch mit einem Alutreffer je Team durchaus für Unterhaltung gesorgt, verflachte die Partie in der zweiten Hälfte komplett. In der 77min. konnte der kurz zuvor eingewechselte Florian Wagner zum viel umjubelten Sieg für den Gastgeber einschieben.

SV Baar - SV Ludwigsmoos -- Endstand: 1:2

In einer mittelmäßigen Partie hatten die Baarer den besseren Start als Tobias Gruber in der 19.min einen Freistoß unhaltbar in den Winkel zirkelte. Die bis dato wenig in Erscheinung getretenen Gäste aus Ludwigsmoos nutzten einen Blackout in der Baarer Abwehr zum Ausgleich. Der mit gelaufene Sascha Brosi nahm das Geschenk in der 30.min dankend an. Die Heimelf konnte aus der numerischen Überlegenheit, Ludwigsmoos dezimierte sich wegen Reklamierens mit zweimal Gelb-Rot in der 52. und 87.min selbst, kein Kapitl schlagen , vielmehr kassierten sie in der 85.min den zweiten Treffer durch Christian Eitelhuber zum 2-1 Endstand.

Reserven: 2:1; Tore SVB: 1:0 Eigentor; 2:1 Specht F.

DJK Brunnen – SV Baar -- Endstand: 2:3

Die Gästeführung ,die Tobias  Gruber in der  13.min  per Foulelfmeter erzielte ,glich Sebastian  Harler  ebenfalls  per  Foulelfmeter  in der 15.min wieder aus .Eine Freistoßflanke, von Andreas Leitl in der 25 .min fand an Freund und Feind vorbei zufälliger weise den Weg ins Baarer Gehäuse .Überließ der Gast aus Baar den Hausherren im ersten Durchgang das komplette Mittelfeld störten sie im zweiten früher und erzielten in der 58.min durch Helmut Rogg den Ausgleich .Nur kurz darauf hätte Brunnen durch einen Foulelfmeter den alten Abstand wieder herstellen können,doch der Schütze scheiterte am Baarer Schlussmann. Den letztendlich verdienten Siegtreffer für Baar steuerte in der 75.min Florian Schuster bei.

SV Baar - DJK Langenmoosen II -- Endstand: 1:0

Im ersten Durchgang ohne nennenswerte Torchancen war ein Lattentreffer der Gäste nach einem Freistoß der einzige Aufreger. Als die Baarer in der 55. Minute durch Thomas Hürner, der den Ball sehenswert im Tor versenkte, in Führung gingen, war man der Annahme, dass man nun noch souveräner auftreten würde. Doch das Gegenteil war der Fall. Durch viele Fehlpässe und Unsicherheiten brachte nam sich immer wieder in Schwierigkeiten, doch der Gast aus Langenmoosen konnte daraus auch kein Kapital schlagen.

Tore: 1:0 Hürner T. (55.)
BV: keine
Zuschauer: ca 50

SV Baar - BSV Berg im Gau II -- Endstand: 3:1

Heimsieg für Baar gegen BiG 2

Im ersten Durchgang des Nachholspiels ging der Gast,in einer durchschnittlichen Partie,auf Grund der zahlreicheren Chancen durch Stefan Vogl in der 42.min verdient in Führung.Als der Gästekeeper eine von Markus Bley getretene Flanke unterlief trudelte der Ball in der 57.min zum Ausgleich ins Tor.Dieses setzte bei den nun spielbestimmenden Hausherren neue Kräfte frei,sodass sie in der 64.min durch Helmut Rogg,der einen Abpraller aus kürzester Distanz ins Gehäuse wuchtete,sogar in Führung gehen.Diese baute in der 68.min Tobias Gruber per Kopf aus.Bis zum Schluss ließen die nun konzentriert wirkenden Baarer nichts mehr anbrennen.

SV Thierhaupten II - SV Baar -- Endstand: 1:1 (0:1)

Im Derby zwischen der Reserve des SV Thierhaupten und dem SV Baar kam es zu einem leistungsgerechten Remis. Der Gast aus Baar hatte im ersten Durchgang etwas mehr vom Spiel und ging somit verdient durch Andreas Mertl in der 34. Minute mit 1:0 in Führung. Im zweiten Durchgang drehten die Hausherren den Spieß um und erzielten ihrerseits durch Patrick Goßler in der 59. Minute den Ausgleich.

Tore: 0:1 Mertl A. (34.), 1:1 Goßler P. (59.)
Reserve:

SC Feldkirchen II - SV Baar II 5:1 (Torschütze SV Baar: Edwin Brieschenk)

FC Schrobenhausen - SV Baar -- Endstand: 2:1

Im Auftaktspiel in der A-Klasse Neuburg unterlag der SV Baar dem FC Schrobenhausen mit 2:1. Zu Beginn der Partie sah es noch positiv für den Gast aus Baar aus, als ein Freistoß von Tobias Gruber in der 10. Minute Freund und Feind passierte und im langen Eck landete. Doch bereits in der 16. Minute schalteten die Angreifer der Petrovic-Truppe schneller als die Baarer Abwehr und Lukas Kutleka brachte ohne Mühe den Querpass im Baarer Tor unter. Die Führung aus der Anfangsphase wurde in der 32. Minute in einen Rückstand für den SV Baar verwandelt, denn Spielertrainer Zoran Petrovic zirkelte einen Freistoß direkt ins Tor. Nach dem Seitenwechsel waren Chancen auf beiden Seiten Mangelware. In der 48. Minute klärte die Latte nach einem Schrobenhausener Schuss und in der 55. Minute scheiterte ein Schrobenhausener Angreifer am glänzend reagierenden Keeper. Die Bemühungen der Baarer reichten in der verbleibenden Spielzeit nicht aus um ernsthaft für Gefahr vor dem Heimtor zu sorgen. So brachten die Schrobenhausener die Führung ohne allzu großen Mühen über die Zeit.

Tore: 0:1 Gruber T. (10.), 1:1 Kutleka L (16.), 2:1 Petrovic Z. (32.)
BV: keine
Zuschauer: ca 40
Reserven: --

SV Baar - DJK Gebenhofen/Anwalting -- Endstand: 0:5

Baar chancenlos gegen Gebenhofen

Die Gastgeber konnten die erste Halbzeit noch ausgeglichen gestalten. Lediglich Marcus Klein war in der 21. Minute per Kopf für die Gäste erfolgreich. Im zweiten Durchgang war die Überlegenheit der Gebenhofner deutlich erkennbar. Mit einem Doppelschlag von Marcus Klein in der 51. Minute und Philip Bachmeir in der 53. Minute war das Baarer Schicksal besiegelt. Danach gab es einige Zeit Leerlauf. Erst in der Schlussphase konnte Daniel Vetter mit seinen beiden Treffern in der 82. und 89. Minute auf 5:0 erhöhen.

Reserven: 1:2
Zuschauer: ca. 40

SV Baar - SC Oberbernbach -- Endstand: 4:3

Erster Saisonsieg für Baar

Im Nachholspiel gegen den SC Oberbernbach kam der SV Baar absolut verdient zum ersten Dreier. Im ersten temporeichen Durchgang hatte der Gast die Nase vorn. Zwar glich Bernd Brugger in der 30. Minute die Gästeführung von Aydin Güner, der per Kopf in der 16. Minute traf, aus, doch der SC legte mit einem Doppelschlag nach. Dimitri Oks traf in der 36. Minute und Plamen Nikolov versenkte in der 41. Minute einen Freistoß zum 1:3 Halbzeitstand. Die trotz ihrer aussichtslosen Lage moralisch starken Hausherren kamen in der 49. Minute durch Tobias Gruber, der den Gästekeeper gekonnt überlupfte wieder heran. Der Gast baute nun zusehends ab, den fälligen Ausgleich besorgte in der 55. Minute Andreas Hell. Den Siegtreffer erzielte in der 82. Minute Bernd Brugger. Bedenkt man, dass die Baarer ab der 72. Minute in Unterzahl spielten, Christian Hahn sah nach wiederholtem Foulspiel vom umsichtigen Schieri Gelb-Rot, ist der Sieg umso höher zu bewerten.

Tore: 0:1 Güner A. (16.), 1:1 Brugger B. (30.), 1:2 Oks D. (36.), 1:3 Nikolov P. (41.), 2:3 Gruber T. (49.), 3:3 Hell A. (55.), 4:3 Brugger B. (82.)

Reserven: 1:4

Zuschauer: ca. 70

SV Baar - BC Aresing -- Endstand: 1:3

Zwei Eigentore besiegeln Baarer Niederlage

Die heute vom Pech verfolgten Baarer kamen nach einer Unsicherheit in der Abwehr schon in der sechsten Spielminute per Eigentor in Rückstand. Doch die Hausherren zeigten Moral und machten mit einem Pfostentreffer in der 32. Minute auf sich aufmerksam. Ein Gästestürmer kam kurz darauf völlig freistehend im Fünfmeterraum zum Kopfball, doch er vergab kläglich. Im zweiten Durchgang verlief die Partie über weite Strecken ausgeglichen. Nach einem blitzsauberen Konter in der 76. Minute erhöhten die Gäste durch Martin Schraf auf 2:0. Doch die tapfer kämpfenden Baarer kamen in der 85. Minute durch Patrick Kefer noch einmal heran. Als aber in der 88. Minute das Spielgerät absolut unglücklich von einem Baarer Verteidiger ins eigene Tor abprallte, war die Niederlage besiegelt.

Zuschauer: ca. 50
Reservern: 0:11

SV Baar - Türkspor Aichach -- Endstand: 0:2

In einer durchschnittlichen Kreisklassenpartie hatten die Gastgeber im ersten Durchgang leichte Feldvorteile, gingen aber mit den durchaus guten Torchancen zu sorglos um. Besser machten es die Gäste aus Aichach, die bis zur 44. Minute nicht nennenswert vor dem Baarer Gehäuse auftauchten, als Sezgin Oezkan per Kopf eine Freistoßflanke ins Baarer Tor bugsierte. Im zweiten Durchgang waren die Hausherren weiterhin um eine Ergebniskorrektur bemüht, doch die Mittel reichten nicht aus, um die Gäste ernsthaft in Gefahr zu bringen. So war die größte Möglichkeit für Baar zum Ausgleich, als ein Gästespieler den Ball an die eigene Querlatte setzte. Die Entscheidung fiel in der 75. Minute als Irfan Dikmen einen Konter sicher zum 2:0 Endstand abschloss.

Tore: 0:1 Oezkan S. (44.), 0:2 Dikmen I. (75.)
Reserven: ohne

SV Baar - TSV Schiltberg -- Endstand: 3:5

Vier Foulelfmeter in Baar

Den besseren Start für das Nachholspiel hatte der Gast aus Schiltberg, als Florian Zeigemann in der 5. Minute die Führung erzielte. In der 8. Minute glich Christian Hahn per Foulelfmeter aus. Danach folgte die beste Phase im Baarer Spiel. Folgerichtig ging man dann in der 22. Minute durch Bernd Brugger sogar in Führung. Doch zum Ende des ersten Durchgangs zeichnete es sich schon ab, was dann in Hälfte zwei folgen sollte. Die Gäste setzten die Baarer immer mehr unter Druck und konnten in der 57. Minute durch Tobias Strobl ausgleichen. Mit zwei Foulelfmetern binnen drei Minuten erhöhten die Gäste auf 4:2. Die Torschützen hierfür waren Stefan Hartl in der 59. Minute und Patrick Scherer in der 61. Minute. Die Hausherren schöpften nach einem Treffer von Markus Bley in der 71. Minute, der einen Foulelfmeter im Nachschuss über die Linie drückte, noch einmal Hoffnung. Diese zerstörte aber Patrick Scherer mit seinem zweiten Treffer in der 89. Minute.

Reserven: 0:3

TSV Hollenbach - SV Baar -- Endstand: 1:1

SV Baar - TSV Dasing -- Endstand: 1:1

Auch im ersten Heimspiel der Rückrunde bleibt der SV Baar sieglos. Die Partie begann eigentlich nach Wunsch, als schon in der 7. Minute Christian Hahn einen an Patrick Kefer verursachten Foulelfmeter zur Baarer Führung verwandelte. Doch die Gäste aus Dasing nutzten in der 20. Minute einen schweren Stellungsfehler in der Baarer Hintermannschaft, sodass der mitgelaufene Gregor Simon, die Hereingabe zum Ausgleich nur noch über die Linie drücken musste. Verlief der erste Durchgang noch recht ausgeglichen, zeigten die Gäste im Zweiten die bessere Spielanlage nach vorne, doch blieb ihnen, wie auch den Hausherren, die sich in der Schlussphase noch einmal aufrafften, der Siegtreffer verwehrt.
Zuschauer: ca. 50
BV: keine
Tore: 1:0 Hahn Chr. (FE 7.), 1:1 Simon G. (20.)
Reserven: 0:2

TSV Inchenhofen - SV Baar -- Endstand: 4:1

FC Affing II - SV Baar -- Endstand: 2:2

Beim Tabellenführer aus Affing erkämpfte sich der SV Baar nach einem 0:2 Rückstand noch einen Punkt und verlangte den Rot-Weißen ein 2:2 ab. Torschütze für Baar war Markus Bley mit links und der Gegner steuerte einen Treffer selbst bei.

Die zweite Garnitur besiegte Eurasburg mit 3:2. Die Tore für den SV Baar erzielten Christian Hahn (2x) und Christian Schöllhorn

DKJ Gebenhofen - SV Baar -- Endstand: 2:0

Das Gastspiel des SV Baar bei der DJK Gebenhofen endete verdientermaßen mit einem 2:0 Erfolg für die Hausherren. Zwar hielt der SVB lange Zeit mit und hatte auch in der erste Halbzeit durch Bernd Brugger eine klare Chance in Führung zu gehen, doch mit zunehmender Spieldauer ließ die Konzentration nach und die DJK gewann mehr und mehr die Oberhand. Dass am Ende die Luft fehlte, lag vielleicht auch daran, dass man sie eher zum Lamentieren mit dem Unparteiischen verschwendete, als sie für konzentrierte Defensivarbeit zu verwenden. So verwertete Gebenhofens David Hörmann die eigentlich einzig herausgespielte Torchance in der 75. Minute zum 1:0. Im Anschluss daran drängten die Baarer auf den Ausgleichstreffer, doch führte eine weitere Nachlässigkeit der Baarer Abwehr nach einem Einwurf in der 90. Minute zum 2:0 durch Patrick Specker.

BV: keine

Tore: 1:0 Hörmann D. (75.), 2:0 Specker P. (90.)

Reserven: 0:3 Tore: Schöllhorn Chr., Hell A.

SV Baar - TSV Gersthofen II -- Endstand: 0:0

Hoch verdienter Punkt für Baar

Die erste Hälfte in einer guten Kreisklassenpartie verlief absolut ausgeglichen. Torraumszenen waren jedoch äußerste Mangelware. Im zweiten Durchgang übten die Baarer mit zunehmender Spieldauer, auf Grund starken kämpferischen Einsatzes, immer mehr Druck auf den Gast aus Gersthofen aus. Bei den wenigen Torchancen, die sich boten, ließen die Akteure auf beiden Seiten die letzte Konsequenz vermissen. Nach dieser gezeigten Leistung dürfen sich die Baarer durchaus als moralische Sieger betrachten.

BV: keine
Reserven: SV Baar II - SC Mühlhausen II 6:3
Tore SVB II: Schöllhorn Chr., Hell A., Guckert Fe., Brieschenk E., Peschke P., Hedorfer F.

TSV Rehling - SV Baar -- Endstand: 5:2

SV Baar - TSV Sielenbach -- Endstand: 1:1

Baarer bringen sich um verdienten Lohn

Nach einer kämpferisch starken Leistung der Baarer endete die durchschnittliche Partie gegen den Gast aus Sielenbach 1:1. Der erste Durchgang verlief relativ ausgeglichen, ohne größere Torraumszenen. Als einzige nennenswerte Aktion, zur Freude der Baarer war die Führung aus der 23. Minute von Tobias Schuster. Nach dem Wechsel begannen die Gäste sehr druckvoll und drängten auf den Ausgleich. Doch die Baarer Abwehr hielt bis zur 70. Minute stand, bis ungeschicktes Abwehrverhalten dem Schiedsrichter ein Foulspiel im Strafraum erkennen lies. Den fälligen Strafstoß verwandelte Robert Haug in der 71. Minute sicher. Nach dem Ausgleich blieben die Gäste feldüberlegen, brachten aber nichts Zählbares mehr zustande.

Tore: 1:0 Schuster T. (23.), 1:1 Haug R. (71.)
Reserven: 2:5 Tore SVB Schöllhorn Chr., Grammer M

SC Oberbernbach - SV Baar -- Endstand: 1:1

Das Spiel beim gastgebenden SC Oberbernbach begann gleich in der 4. Minute mit dem Führungstreffer durch einen Freistoß von SCO-Coach Palmen Nikolov. Die Gäste ließen sich dadurch aber nicht beeindrucken und so erzielte Bernd Brugger in der 16. Minute den Ausgleichstreffer, als er einen Fehlpass des Oberbernbacher Keeper direkt in dessen Gehäuse versenken konnte. Die anschließende Spielzeit gestaltete sich weitestgehend ausgeglichen, mit zunehmender Spieldauer erhöhten die Hausherren den Druck, um doch noch einen Dreier einzufahren, doch nach 90. Minuten trennten sich die beiden Kontrahenten letztendlich gerecht 1:1.

Tore: 1:0 Nikolov P. (4.), 1:1 Brugger B. (16.)
BV: keine
Reserven: ausgefallen.

SV Baar - FC Türk Schrobenhausen -- Endstand: 1:3

Eine Stunde guter Fußball ist zu wenig für Baar.

Praktisch vom Anstoß weg gingen die Gäste aus Schrobenhausen durch Vespel Sentürck schon in der 1. Minute in Führung.
Die Baarer verdauten den Rückstand sehr schnell, nahmen das Spiel in die Hand und kamen zu zahlreichen sehr guten Torchancen. In der 31. Minute konnte dann Tobias Gruber den mehr als überfälligen Ausgleich erzielen. Auch nach dem Wechsel war von den Gästen nichts zu sehen, doch die Hausherren versäumten es trotz weitere guter Möglichkeiten in Führung zu gehen und diese auszubauen. Nach einer Viertelstunde machten die Gäste erstmals mit einem Lattentreffer auf sich aufmerksam. Danach verloren die Baarer zusehends den Faden und gaben die Kontrolle an den Gast ab. Diese waren effektiver in der Chancenverwertung und gingen erneut durch Vespel Sentürck in der 75. Min in Führung. In der 84. Min erhöhte Ilkan Yilmaz zum 3:1 Endstand. In der hektischen Schlussphase wurde zudem Patrick Kefer nach einer Rangelei mit Rot des Feldes verwiesen.

Zuschauer: 80
Reserven: 3:5

Türkspor Aichach - SV Baar -- Endstand: 2:1

SV Baar - TSV Hollenbach -- Endstand: 2:5

Herbe Niederlage für Baar

Nach einer engagierten ersten Hälfte gingen die Baarer nicht unverdient mit einer 2:1 Führung in die Pause. Patrick Kefer verwandelte in der 23. Minute einen an Bernd Brugger verursachten Foulelfmeter zur Führung die Tobias Gruber, schön freigespielt, in der 31. Minute ausbaute. Praktisch im Gegenzug gelang den einsatzfreudigen Gästen der Anschlusstreffer durch Genfrit Drajidella. Nach dem Wechsel konnten die Hausherren nicht mehr an die im ersten Durchgang gezeigte Leistung anknüpfen, sodass die Hollenbacher das Spiel in die Hand nahmen. Den Ausgleich besorgte in der 64. Minute Victor Hofecker. Die Tore von Martin Völkl (68., FE), Johannes Aechter (83.) und Maximilian Golling (90.) liesen die Niederlage doch recht deutlich ausfallen.

Zuschauer: 80
Reserven: 6:5
SV Baar: 4 x Schöllhorn, 1 x Brieschenk, 1 x Schuster

TSV Hollenbach: 3 x Sarac, 1 x Kröpfl, 1 x Trautmann

BC Aresing - SV Baar -- Endstand: 2:1

Fehlstart für Baar

Nach einer kämpferisch starken Leistung im vorgezogenen Punktspiel gegen den BC Aresing war der Gast aus Baar ganz nah dran am ersten Punktgewinn. Die Baarer Führung, die Spielertrainer Markus Ullmann in der 33. Minute per Handelfmeter erzielte, hatte gegen permanent anrennende Aresinger bis zur 75. Minute Bestand, bis ein Baarer Abwehrspieler den Ball unglücklich zum Ausgleich ins eigene Gehäuse beförderte. Die Hausherren ließen auch dann nicht locker, als sie in der 84. Minute einen Platzverweis wegen groben Foulspiels hinnehmen mussten. Als sich schon alles auf eine Punkteteilung einrichtete hatten die Aresinger durch Andreas Zeitlmeier, der per Kopf in der 91. Minute einlochte, doch noch das bessere Ende für sich.

Tore: 0:1 Ullmann M. (FE, 33.), 1:1 Eigentor (75.), 2:1 Zeitlmeier (91.)
Reserven: 4:1 (bereits am Dienstag)


Inhalt drucken